Esoterik Magie zauberei okkultismus fee karten orakel astrologie wahrsager zukunft dämonen

Jesus Christus Bibel Gott Predigt Vortrag doku info film movie tutorial lets Evangelium Engel music minecraft Buch is spass happy unterhaltung youtube facebook google liebe leben gesundheit geld islam krieg mohammed koran anleitung kommentar

Durch den Sündenfall von Adam und Eva kommen alle Menschen mit der „sündhaften Natur“ zur Welt, die gegen Gott / Jesus rebelliert und sich selbst verwirklichen will in Form eines sündhaften Lebensstils getrennt von Gott

Dadurch, dass jeder Mensch so zu Welt kommt, sündigt der Mensch zwangsläufig im Laufe seines Lebens

Wenn er dies bereut, sich zu Jesus bekehrt und diese „sündhafte Natur“ loswerden will, wird ihm von Gott / Jesus dieser Wünsch gewährt und er bekommt Sündenvergebung und heiligen Geist

die sündhafte Natur (böse Triebe, Begierden, Angewohnheiten) wird dann als wiedergeborener Christ zu Lebzeiten REDUZIERT, aber ERST NACH DEM TOD wird sie vollständig aufgelöst, er vollständig befreit davon

denn bei der AUFERSTEHUNG VON DEN TOTEN bekommt man einen sündfreien Auferstehungskörper, mit dem man als Christ NICHTMEHR BEWUSST SÜNDIGEN KANN, im Gegensatz zu den Nichtchristen, die mit einem weiterhin sündhaften Auferstehungsleib auferstehen werden (man wird die negativen bösen Verhaltensweisen niemals los auf ewig nicht, und darf nicht ins paradies sondern muss in eine gottferne Zone genannt Hölle gehen; Bibel nennt dies ewigen Tod ewige Trennung von Gott)

Der Christ hat vollständige Sündenvergebung aufgrund seiner Einsicht = Busse = Bekehrung, da aber die Sünden trotzdem von ihm getätigt wurden bzw. zu Lebzeiten auch als Christ immer noch stattfinden, und Gott aus GLEICHBEHANDLUNGS/GERECHTIGKEITSGRÜNDEN jede Sünde ahnden muss (Heiligkeit, alles Böse muss auf Selbe Weise geahndet werden egal wer es macht), mussste Jesus (der sündlos war als einziger Mensch) stellvertretend für die Sünden der Christen sterben , denen ihre vergangenen und zukünftigen Sünden durch Jesu blutiges Opfer am Kreuz vergeben sind

somit sind dann die Sünden eines Christen durch Jesus Tod vollständig vergeben und gesühnt und in Gottes Augen ist man nicht länger verunreinigt von Sünde/Sündenschuld, und deshalb kann Gott / Jesus die Christen annehmen trotz seiner Heiligkeit welcher Kontakt mit Sünde / Sündern eigentlich verbietet

WAS AUCH SINN MACHT, da ja laut Bibel jeder Mensch durch Erbsünde unfreiwillig als Sünder geboren wird, und es logisch ist, dass er, wenn er freiwillig sich von diesem Zustand durch Bekehrung zu Jesus loslösen will, die Folgen dieses Zustandes, nämlich die Sündenschuld, die er sich aufgeladen hat, vergeben bekommt und die Trennung von Gott aufgehoben wird

Anders sieht es bei den Dämonen = gefallenen Engeln aus, sie wurden sündlos geschaffen, konnten ausreichend einschätzen vom Verstand her was es bedeutet, sich gegen gott zu entscheiden , und haben es trotzdem getan

Sie hatten somit zu Beginn ihrer Existenz keine Erbsünde oder Ähnliches, und haben sich dann gegen Gott entschieden im Zustand völliger Sündlosigkeit in völliger Erkenntis dessen was dies bedeutet (anders als Adam und Eva die noch geistlich unreif waren und sich über die Folgen nicht wirklich völlig klar waren),
weshalb es für Dämonen auch keine Sündenvergebungsmöglichkeit mehr gibt anders als bei den Menschen

Gott, ich danke dir, dass du Jesus für mich geopfert hast, ich möchte aufhören getrennt von dir zu leben, deshalb bitte dich dich, mir deinen heiligen Geist zu geben, deinen sohn Jesus als Herr und Führer in mein Leben kommen zu lassen, mir meine Sünden zu vergeben und mich künftig als dein Kind von deinem Sohn Jesus im Lebensalltag lenken und leiten lassen in deinem Sinne …

Herr Jesus, komme nun in mein Leben und übernimm die Kontrolle darüber, mein Leben soll dir gehören, ich möchte für immer dein Eigentum sein und in dein Ebenbild verwandelt werden charakterlich/seelisch und gereinigt werden von der Sünde die mich von dir trennt