Die alten Ägypter (2/4) Die Grabräuber von Theben (HD Doku)

Nie zuvor ist die Hochkultur am Nil so umfassend, so detailliert und authentisch und mit so vielen opulenten Spielszenen dargestellt worden wie in „Die alten Ägypter“. Im zweiten Teil geht es um ein Verbrechen, das noch heute aktuell ist: Grabplünderung.
Ein Skandal erschüttert Theben im Jahr 1111 v. Chr.: Ein Pharaonengrab ist geplündert worden. Das ist nicht nur ein Verbrechen, es ist ein Sakrileg, die Schmähung all dessen, was Ägypten heilig ist. Amenpanufer, einer der Täter, wird verhaftet und gefoltert. Doch nicht ihm allein droht jetzt Gefahr: Es gibt eine Grabräuberbande, deren Helfershelfer und Nutznießer bis in die höchsten Kreise von Theben zu finden sind. Die ganze Mafia von Dieben, Hehlern und korrupten Beamten, die an den Beutezügen verdient, muss fürchten, aufzufliegen.
Der mächtigste Mann aber, dessen Interessen jetzt bedroht sind, ist Pawero, der Gouverneur der Gräber. Er hat politische Ambitionen – da darf es in seinem Verantwortungsbereich einfach keine Pflichtverletzungen geben. Mit allen Mitteln versucht er, das Problem unter Kontrolle zu bekommen. Oder hat er im Zusammenhang mit den Rauben selbst etwas zu verbergen? Der Kriminalfall ist bis in die Details authentisch. Die Methoden, die zum Vertuschen der Korruption angewendet werden, haben sich bis heute nicht geändert.
Während das Intrigenspiel seinen Lauf nimmt, zeigt der Film anschaulich, wie der Bau der großen Grabstätten im Tal der Könige organisiert war, wie die Handwerker arbeiteten und lebten.
Die vierteilige Reihe zeichnet ein farbenprächtiges Bild der Lebenswelt der alten Ägypter. Es ist die aufwändigste Filmreihe über die Welt der Pharaonen, die bisher im Fernsehen zu sehen war. Die Folgen erzählen die Geschichte von Menschen, die vor Jahrtausenden wirklich gelebt haben, belegt durch Inschriften und Papyrus-Texte, durch uralte Chroniken und Urkunden. Nie zuvor ist die Hochkultur am Nil so umfassend, so detailliert und authentisch und mit so vielen opulenten Spielszenen dargestellt worden.https://i.ytimg.com/vi/QOi-xev-gZY/maxresdefault.jpg