Containerschiffe – Das Ende der Seefahrtsromantik [Doku HD]

Ohne die riesigen Transportkisten aus Blech wäre die Globalisierung undenkbar. Mehr als 120 Millionen Container reisen jährlich rund um die Welt.

Im Hamburger Hafen, dem zweitgrößten Europas, läuft das Be- und Entladen wie überall vollautomatisch ab. Menschen bedienen allenfalls die Maschinen oder steuern die gigantischen Schiffe über die Weltmeere.

Nach wochenlangem Seegang bleiben den Matrosen oft nur ein paar Stunden an Land, bis die Güter gelöscht sind und ihre schwimmende Heimat wieder in See sticht. Ein sicherer Anlaufpunkt ist da die Seemannsmission „Duckdalben“ mitten im Containerhafen. „SPIEGEL TV Wissen“ wirft einen unromantischem Blick hinter die Kulissen eines hochtechnisierten Industriezweigs, der fast ohne Menschen auskommt.https://i.ytimg.com/vi/2CjPFEenTDI/maxresdefault.jpg