150 Jahre BASF – Ein Pfälzer Unternehmen verändert die Welt

Die BASF in Ludwigshafen feiert Geburtstag. 150 Jahre wird sie alt. Chemikalien, Farben, Pflanzenschutzmittel und Kunststoffe sind nur einige der Produkte, mit denen die BASF die Welt veränderte. Angefangen mit 30 Mann wird das Unternehmen sehr schnell zu einem Global Player mit Zweigstellen und Produktionsstätten in aller Welt. Allein in Ludwigshafen arbeiten aktuell Zehntausende. Auch die Stadt und die Region verändern sich mit dem Erfolg der BASF – kontinuierlich.
Der Film zeigt die Geschichte des Unternehmens, die Erfolge und die Misserfolge. Es geht um die Nobelpreise und die Katastrophen, um die Produkte und natürlich um die Menschen, die die BASF geprägt haben: Friedrich Engelhorn, Carl Bosch, Fritz Haber und die Arbeiter. Der Film beleuchtet die Rolle der BASF in Krieg und Frieden. In Zeiten des Wirtschaftsaufschwungs und der Wirtschaftskrisen. In Zeiten der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus. In Zeiten des Aufbaus und der Zerstörung.
Was macht das Phänomen BASF aus? Wie hat die Firma Krisen überstanden? Wie ist die BASF mit Krisen umgegangen? Und: Was sagen die Nachbarn, die Menschen aus Ludwigshafen – viele von ihnen arbeiten selbst im Unternehmen. Wie hat die Firma das Stadtbild geprägt? Das Engelhorn-Hochhaus, die Hemshof-Kolonie – nur zwei Beispiele von vielen. Was bedeutet den Menschen die BASF? Haben Sie Sorge vor der Chemie, Angst vor dem großen Unfall? Oder sind sie stolz auf ihr Unternehmen?
SWR-Autor Ulrich Paulus spricht mit Historikern, mit Kennern der BASF, mit ehemaligen Mitarbeitern. Die Sendung zeigt seltene Aufnahmen von der BASF – in der Realität und in der Kunst. Ihre bizarre Schönheit – mit den rauchenden Schloten am Ufer des Rheins.https://i.ytimg.com/vi/ut62gt3LUYQ/maxresdefault.jpg